Neues von der Fertigung: Die Prototypen nehmen Form an

Von Sono Motors

29. Oktober 2020

Nach drei Jahren, über 15.000 Probefahrten in mehr als 50 Städten und rund 40.000 Kilometern auf dem Tacho, schicken wir die erste Generation der Prototypen in den wohlverdienten Ruhestand. Bis zur Vorstellung der neuen Prototypen sind somit keine Probefahrten mehr möglich. Um euch die Wartezeit etwas zu verkürzen, wollen wir in diesem Blog vom aktuellen Stand der Produktion unserer Prototypen berichten. Denn schon in einigen Wochen wird die neue Generation das Licht der Welt erblicken.

Die digitale Entwicklung der Prototypen haben wir bereits vor einigen Wochen abgeschlossen. Die Lieferung der Prototypenteile konnten wir ebenfalls schon abhaken. Diese ersten, essentiellen Schritte der Fertigung sind damit erledigt. Mittlerweile ist auch der „Body in White“ fertig. So wird im Automobilbau das Grundkonstrukt der Karosserie, also der Rahmen genannt. Der Body in White der nächsten Prototypen Generation ist fertig geschweißt und mit einem Korrosionsschutz bearbeitet, sodass das Fahrzeug vor Rost und anderen Umwelteinflüssen geschützt ist. 

Der Body in White eines der Prototypen im Werk in Roding

Anschließend an diese Vorarbeiten wurden alle Löcher an den im CAD bestimmten Stellen gebohrt, um Blechhalter an den Rahmen befestigen zu können. Diese werden zum Beispiel für Bauteile wie Steuergeräte oder Ventile und Pumpen vom Thermalsystem genutzt, welche aktuell montiert werden. Andere zentrale Befestigungspunkte wie zum Beispiel Rahmen zu Sitz oder Rahmen zu Motor haben wir bereits während des Herstellungsprozesses des Body in White integriert. 

Besprechung zum Prototypen mit den Partnern von Roding

Auch der Motor sowie der Kabelbaum, der in den letzten Wochen auf unseren Prüfständen ausführlich getestet und validiert wurde, werden derzeit in den Rahmen integriert.

Der Kabelbaum von einem der Prototypen auf dem Prüfstand

Der nächste Schritt ist der Einbau weiterer Komponenten. Dazu zählen zum Beispiel das komplette Fahrwerk, also die Vorder- und Hinterachse, die Pedalerie, Bremskraftverstärker, die Batterie, die Lenksäule, und eine 12V Batterie.
Die Karosserieteile mit integrierten Solarzellen, die sogenannten PV Body Panels, werden erst in einigen Wochen am Fahrzeug angebracht. Dieser Schritt ist einer der letzten im Fertigungsprozess. 

Prüfung der PV Body Panels

Nach dem Zusammenbau aller Einzelteile muss das komplette Fahrzeug noch in Betrieb genommen werden. Auch dies wird ein spannender Schritt und wichtiger Meilenstein für die Fertigstellung der Prototypen.
Natürlich halten wir euch weiterhin über unsere Fortschritte auf dem Laufenden. Seid gespannt und schaut auch immer wieder auf unseren Social Media Kanälen vorbei, um nichts zu verpassen. Das gleiche gilt auch für den Newsletter. Wenn ihr noch nicht angemeldet seid, könnt ihr das einfach und unkompliziert hier anmelden.

Immer auf dem aktuellen Stand

Über RSS-Feeds und unseren Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden und sorgen dafür, dass du immer auf dem neusten Stand bist, wenn es um Sono Motors und den Sion geht.

Newsletter abonnieren

Wähle einen RSS-Feed

Sono Motors – Blogbeiträge

https://sonomotors.com/de/blog/feed/
RSS Feed

Sono Motors – Pressemitteilungen

https://sonomotors.com/de/press/feed/
RSS Feed

Sono Motors – Alle Beiträge

https://sonomotors.com/de/news/feed/
RSS Feed