Häufige Fragen

Als Eigentümer von mindestens einem Sono Punkt bist du berechtigt von zukünftigen Gewinnausschüttungen zu profitieren. Dies ist beispielsweise bei Dividendenzahlungen, einem Börsengang oder dem Verkauf des Unternehmens der Fall. Je mehr Sono Punkte du hältst, desto größer ist dein Anteil am Gesamtpool und damit auch deine potenzielle Auszahlung. Vereinfacht gesagt: Sobald Sono Motors Gewinne erwirtschaftet und diese in Form von Dividenden an seine Gesellschafter ausschüttet, erhält die Community das gesamte Geld (nach Steuern), das eigentlich den Gründern zustehen würde.

Die Höhe der Punkte wird maßgeblich durch deinen Anzahlungsbetrag beeinflusst:

  • Für alle Reservierer vor dem 01.12.2019: automatisch mindestens 1 Sono Punkt, zusätzlich:
  • 9.000 € Anzahlungsbetrag: 1 Sono Punkt
  • 16.000 € Anzahlungsbetrag: insgesamt 2 Sono Punkte
  • 25.500 € Anzahlungsbetrag: insgesamt 3 Sono Punkte
  • Exklusiver Bonus für die ersten 500 VollpreisanzahlerInnen: Insgesamt 4 Sono Punkte
  • Ab 21.01.2020: nur noch 1 Sono Punkt bei Vollpreis-Anzahlung

Nein, es entsteht keine persönliche Haftung durch die Sono Punkte. Konkret sind die Sono Punkte sogenannte Gewinnbezugsrechte, welche keinerlei Haftungseigenschaften für dich persönlich beinhalten. Dir entstehen überhaupt keine finanzielle Verpflichtungen. Jedoch ist davon auszugehen, dass im Falle einer Gewinnausschüttung eventuell Steuern auf die Gewinne anfallen können.

Wir dürfen grundsätzlich leider keine steuerliche Beratung leisten. Jedoch ist davon auszugehen, dass im Falle einer Gewinnausschüttung eventuell Steuern auf die Gewinne anfallen können. Das bedeutet konkret: Nur wenn du von uns Geld erhältst, musst du unter Umständen auch Steuern zahlen. Kläre dies jedoch bitte im Detail mit deinem Steuerberater.

Ja, die Finanzierung von Sono Motors ist von der Ausgabe der Gewinnbezugsrechte, die den Gründern privat gehören, nicht betroffen. Üblicherweise werden bei jeder neuen Finanzierungsrunde neue Anteile geschaffen – eine sogenannte Kapitalerhöhung. Durch die Kapitalerhöhung "verwässern" die Anteile aller bisherigen Gesellschafter. Diese Kapitalerhöhung ist aber unabhängig von den Gewinnbezugsrechten, die an die Community gehen, möglich. Das bedeutet, dass auch die übertragenen Gewinnbezugsrechte "verwässern", d.h. ihr prozentualer Anteil an späteren Ausschüttungen wird kleiner. Jedoch verbessert sich in der Regel mit jeder weiteren Finanzierungsrunde die finanzielle Ausstattung der Gesellschaft. Dadurch erhöhen sich die Chancen auf eine schnellere Umsetzung unserer unternehmerischen Strategie, was dann auch Ausschüttungen aus den Gewinnbezugsrechten wahrscheinlicher macht.

Nein, die Sono Punkte (Gewinnbezugsrechte) erhältst du als persönliches Dankeschön für deine Reservierung. Sie sind deshalb fest an dich als Person gebunden und nicht handelbar. Solltest du deine Reservierung vor Start der Produktion stornieren, verfallen deine Sono Punkte.

Als Dankeschön an die Community hat unser Gründer-Team seine verfügbaren Gewinnbezugsrechte in Höhe von aktuell 64,07 Prozent in einen Community Pool gegeben, aus dem sogenannte “Sono Punkte” vergeben werden. Der Community Pool entspricht damit einem theoretischen Wert von 64,07 Prozent des Unternehmenswerts,abzüglich möglicher anfallender Steuern und Kosten. Auf Basis der Post Money Unternehmensbewertung im Rahmen der letzten Kapitalerhöhung aus dem Januar 2019 hätte der Community Pool vor Steuern und Kosten einen Wert von etwa 70 Millionen Euro. Je nach Anzahl deiner Sono Punkte kannst du damit den theoretischen Wert deiner Sono Punkte ableiten. Deine aktuelle Punktzahl kannst du jederzeit in deinem Sono Account einsehen. Um deine Sono Punkte rechtlich verbindlich auszugestalten, werden wir dir Anfang März 2020 einen entsprechenden Vertrag zukommen lassen.