Sono Motors wird neuen Prototyp des Sion auf der CES 2021 vorstellen

Nach einem Jahr Entwicklungszeit erreicht Sono Motors einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Serienfertigung. Die Gründer von Sono Motors teilten dies ihren Unterstützern am 10. Dezember in einer Liveübertragung mit. Die Präsentation der neuen Prototypen-Generation wird im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) stattfinden, einer der weltweit größten Technologiemessen.

München, 11. Dezember 2020 – Der Anbieter für Solarmobilität Sono Motors hat die offizielle Präsentation der neuen Prototypen-Generation seines solarbetriebenen Elektroautos Sion angekündigt. Das erfuhren Reservierungsinhaber und andere Unterstützer in einer digitalen Live-Veranstaltung des Unternehmens, die online übertragen wurde. Die Entwicklung der Fahrzeuge wurde durch eine der größten Crowdfunding-Kampagnen Europas finanziert, die das Unternehmen im Januar 2020 erfolgreich abschloss. Mithilfe der neuen Finanzmittel und der Unterstützung durch die Community begann Sono Motors Anfang 2020 mit der Arbeit an den neuen Prototypen.

Innerhalb eines Jahres realisierte das Unternehmen die nächste Prototypen-Generation des Sion. Diese demonstriert den Entwicklungsfortschritt, den das Unternehmen trotz der schwerwiegenden COVID-19-Pandemie erreicht hat. „Wir haben nun erstmals Teile im Sion verbaut, die für die Serienfertigung gedacht sind“, sagt Denis Azhar, Group Lead Sion bei Sono Motors. „Die erfolgreiche Fertigung haben wir unseren starken Partnerschaften mit Lieferanten sowie Mitarbeitern des Werks in Roding zu verdanken.“ Mit der Herstellung der Prototypen macht Sono Motors einen weiteren großen Schritt in Richtung Serienfertigung.

Mit klarer Vision und agilem Mindset durch die Pandemie

Der Bau der Prototypen fiel mit der globalen COVID-19-Pandemie zusammen, die weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Automobilbranche hatte. Sono Motors war gerade erst in das frisch finanzierte Projekt gestartet, als das Unternehmen seine Prozesse bereits an die unvorhergesehene Situation anpassen musste. Das Team hielt an seiner klaren Vision fest und konnte die Arbeit dank agiler Strukturen entsprechend anpassen und fortsetzen.

Während des gesamten Jahres arbeitete Sono Motors unermüdlich darauf hin, die geplanten Meilensteine für den zweiten Prototypen 2020 einzuhalten: Neustart des Programms im Frühjahr, CAD-Übergabe im Sommer und Fertigstellung der zweiten Prototypen-Generation im Winter.

Gründer und CEO von Sono Motors, Laurin Hahn, sagt: „Zwar hat sich unser Arbeitsalltag aufgrund von COVID-19 komplett verändert, nicht aber unsere Vision. Inmitten der globalen Gesundheits- und Wirtschaftskrise sind wir entschlossener denn je, gegen eine weitere globale Krise anzukämpfen: die globale Erderwärmung.“ „Der erfolgreiche Abschluss unserer Crowdfunding-Kampagne hat uns wieder einmal bewusst gemacht, dass wir Teil einer unaufhaltsamen Bewegung sind, die viele Menschen mit Leidenschaft und Zuversicht unterstützen. Das hat uns die Energie verliehen, unsere Arbeit noch engagierter fortzusetzen als zuvor“, fügt Gründer und CEO Jona Christians hinzu.

Die CES – Bühne für innovative Technologien

Die Gründer gaben bekannt, dass die neue Prototypen-Generation auf der CES der Öffentlichkeit vorgestellt werden wird. Die CES zählt zu den weltweit größten und wichtigsten Fachmessen der Elektronikindustrie und
dient seit mehr als 50 Jahren als globale Plattform für zahlreiche Innovationen der Tech-Branche. Als innovatives Unternehmen möchte Sono Motors das internationale Interesse an der Messe nutzen, um seine Technologie einem breiten Publikum vorzustellen und Feedback zu erhalten.

2021 wird die CES erstmals in einem komplett digitalen Format veranstaltet. Angesichts der COVID-19-Maßnahmen wird dieser neue Rahmen den Ausstellern und Besuchern eine sichere Teilnahme ermöglichen. Die CES wird vom 11. bis 14. Januar stattfinden.


Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Jutta Frisch.
Kontakt:

Sono Motors hat es sich zur Mission gemacht, ein Mobilitätssystem zu entwickeln, das die Vorteile des Sharing-Modells mit denen von Elektrofahrzeugen und der Solarzellentechnologie kombiniert. Dazu arbeitet das Team aus erfahrenen Spezialistinnen und Spezialisten an einem zukunftsorientierten Elektroauto für den täglichen Gebrauch mit integrierten Solarzellen und innovativen Mobility Services – dem Sion. Die nahtlos in die Karosserie eingearbeitete Solartechnologie und die Mobilitätsdienste bieten Nutzern Zugang zu sauberer Energie, die durch reine Sonnenkraft erzeugt wird und CO2-Emissionen senkt. 

Seit seiner Gründung im Jahr 2016 ist Sono Motors kontinuierlich gewachsen und beschäftigt inzwischen mehr als 140 Mitarbeitende. Das Team besteht aus aufstrebenden Nachwuchskräften und internationalen Branchenprofis, darunter ehemalige Mitarbeitende von BMW, Nissan, Chrysler, Daimler, Audi, Volkswagen, Siemens, Mozilla, Sixt, FlixBus und mytaxi. Durch Reservierungen und Funding hat das Unternehmen seit seiner Gründung bereits rund 100 Mio. EUR eingenommen. 2017 hat Sono Motors der Öffentlichkeit seinen ersten Prototypen vorgestellt. Seitdem haben 13.000 Menschen das Fahrzeug reserviert und angezahlt. 2018 bekam Sono Motors das Label Solar Impulse Efficient Solution der Solar Impulse Foundation verliehen. Im Januar 2020 schloss das Unternehmen eine der größten Crowdfunding-Kampagnen Europas mit Erfolg ab. 

Mit dem Sion möchte Sono Motors eine disruptive, aber gleichzeitig auch bezahlbare Technologie auf den Markt bringen, damit jeder Einzelne einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann. Die Sono Solartechnologie setzt statt traditionellem Lack auf proprietäre, in die Karosserie integrierte Solarzellen, die sich an die verschiedensten Anwendungsfälle anpassen lassen. Im Sion sorgen die eingearbeiteten Solarzellen ergänzend zur Batterieladung für bis zu 245 km (im Schnitt 112 km) zusätzliche Reichweite pro Woche. Zum für das erste Halbjahr 2023 geplanten Produktionsstart wird der Sion voraussichtlich die geringsten Gesamtbetriebskosten (TCO) seiner Kategorie aufweisen.