Sono Motors nähert sich mit Solar-EV der Vorserie und erreicht über 40 Mio. € an Zahlungszusagen in der laufenden #savesion-Kampagne

  • Über 44.000 Reservierungen für Sono Motors Sion zum 16. Januar 2023

  • Das Unternehmen verzeichnete in den letzten Wochen bereits über 40 Mio. € an Zahlungszusagen von Kunden

  • Vor der Vorserienproduktion bestätigt Sono Motors seine einzigartigen technischen Features Solar-Laden und dreiphasiges bidirektionales Laden in Praxistests

  • Das internationale Test- und Serien-Validierungsprogramm läuft, u.a. mit Dauererprobungen in Spanien und WLTP-Fahrzyklus-Tests 

  • Die ersten Produktionstestläufe mit Serien-Werkzeugen, wie z. B. das Spritzgussverfahren für die Solar-Module in der Außenhaut, haben begonnen

MÜNCHEN, 17. Januar 2023 – Der Solar Mobility OEM Sono Motors (eine Tochter der „Sono Group N.V.“; NASDAQ: SEV) macht beim Test- und Serien-Validierungsprogramm seines Solar-Elektroautos Sion große Fortschritte und ist in technischer Hinsicht auf dem besten Weg, im Sommer 2023 planmäßig mit der Vorserienproduktion zu starten. Mehr als 8.000 Personen haben die laufende #savesion-Kampagne bereits unterstützt – sei es durch eine neue Reservierung für einen Sion oder durch eine Erhöhung ihrer Anzahlung.

Über 40 Mio. € an Zahlungszusagen durch die #savesion-Kampagne
Stand heute setzen sich die mehr als 44.000 Reservierungen für den Sion aus ca. 21.000 angezahlten B2C-Reservierungen, ca. 22.000 unverbindlichen B2B-Vorbestellungen und über 1000 neuen Reservierungen von Privatpersonen, die gemeinsam mit einer Anzahlungszusage über die #savesion-Kampagne erfolgten, zusammen. Auf diese Weise verzeichnet das Unternehmen derzeit neue Zahlungszusagen in Höhe von mehr als 40 Mio. € von seiner Community. Mithilfe dieser Mittel soll die Finanzierungslücke bis zur Vorserie geschlossen werden. Angesichts dieses starken Rückhalts ist es denkbar, dass Sono Motors sein Ziel erreicht, in den nächsten Wochen durch neue oder erhöhte Reservierungs-Anzahlungen, Investitionen und sonstige finanzielle Unterstützung eine Summe von rund 100 Mio. € brutto zu beschaffen.

„Mehrere tausend Unterstützer:innen haben bereits dafür gesorgt, dass diese Kampagne zu einer der größten in Europa wurde, und sie senden ein ganz klares Signal: Sie wollen den Sion – eine kostengünstige Alternative zu klobigen, teuren E-SUVs. Und es zeigt, dass wir eine klimafreundliche Mobilitätswende in Europa brauchen und wollen. Wir glauben auch, dass die Summe von 40 Mio. € aus neuen Reservierungen eine deutliche Botschaft an Investor:innen darstellt. Seit dem Start der Kampagne haben wir auch viel positives Feedback erhalten. Die Verhandlungen mit potenziellen Investor:innen laufen noch, und wir sind zuversichtlich, dass wir unser Ziel erreichen werden und das Sion-Programm fortführen können. Es braucht nur einen letzten Anstoß, noch mehr Vordenker:innen, die ihre Stimme erheben und gemeinsam für diese Wende kämpfen“, so Laurin Hahn, CEO und Mitbegründer von Sono Motors.

Dauererprobungen in Spanien
Das kostengünstige Solar-Elektroauto Sion durchlief vor Kurzem die Fahrwerksabstimmung sowie Messungen zur Lastermittlung auf der Straße (Road Load Data Acquisition) und wird nun in Spanien einer Dauererprobung unterzogen. Der Sion wird dabei auf der Applus IDIADA-Teststrecke erprobt. Ziel ist der Abschluss des beschleunigten Testzyklus zur Dauererprobung auf dem Prüfgelände mit schwierigem Untergrund unterschiedlicher Art, was einer Kilometerleistung von 150.000 bei Kund:innen entspricht. Mit diesen Tests wird die strukturelle Haltbarkeit des Fahrzeugs erprobt. Die Dauererprobung ist ein Teil des umfassenden und rigorosen Testprogramms, dem sich der Sion unterziehen muss. Durchgeführt werden die Tests aktuell mit 18 vollständigen Fahrzeugen sowie mehreren Rohkarosserien in den USA, Deutschland, Schweden, Italien und Ungarn. Ein Video der Dauererprobung in Spanien ist hier verfügbar.

Solar-Laden unter realen Winterbedingungen bestätigt
Neben der Dauererprobung testete Sono Motors auch kürzlich das Solar-Ladeverhalten des Sion unter realen Bedingungen im Dezember — in Europa der Monat mit dem wenigsten Tageslicht — mit positiven Ergebnissen. Das Auto erreichte rechnerisch 28 km an reiner Solar-Reichweite pro Woche. Damit konnte der Sion rund ein Jahr vor der geplanten Produktion bereits 80 % des erwarteten Winter-Solarertrags erzielen. Dieser Test mit einem Serien-Validierungsfahrzeug bestätigt das Potenzial für durchschnittlich 5.800 km jährliche Solar-Reichweite in Europa, dank der einzigartigen Integration der Solar-Module in die gesamte Karosserie. Weitere Details zum Solar-Wintertest gibt es in diesem Video.

Dreiphasiges bidirektionales Laden erfolgreich erprobt
Die Vehicle-to-Vehicle (V2V)-Ladetechnologie mit 3 Phasen bei 13 Ampere und begrenzter Stromstärke erprobte Sono Motors erfolgreich in mehreren Testzyklen. Dies führte zu einer bidirektionalen Ladeleistung von 8 kW AC zwischen einem Sion und einem nicht modifizierten Serien-EV. Zum Produktionsstart wird der Sion voraussichtlich in der Lage sein, andere Geräte mit bis zu 11 kW AC zu laden. Hier gibt es das Video zum bidirektionalen Ladetest.

Effizienz des Sion in erster WLTP-Testreihe bestätigt
Nach den Ausrolltests („Coastdown“) in Spanien zur Validierung des Rollwiderstands des Sion und der Simulationsmodelle zur Fahrzeugleistung absolvierte der Sion in Schweden und Deutschland eine Reihe an Fahrzyklen auf dem Prüfstand, darunter auch WLTP-Tests. Das Auto übertraf die WLTP-Zielreichweite von 305 km mit einer einzigen Batterieladung von 54 kWh und schnitt somit in puncto Fahrzeugreichweite besser ab als bisher kommuniziert. Angesichts dieser Leistung rechnet Sono Motors damit, vor dem Produktionsstart die Reichweite dank der konsequenten Verbesserung der Fahrzeugeffizienz etwas nach oben korrigieren zu können. Zudem wird das Auto dank Solar-Laden in Europa im Durchschnitt voraussichtlich 112 km Reichweite pro Woche völlig emissions- und kostenfrei ermöglichen.

Erste Produktionstestläufe mit Serien-Werkzeugen 
Während das Test- und Validierungsprogramm noch in vollem Gange ist, schlossen Sono Motors und seine Partner bereits den Bau vieler Serien-Werkzeuge zur Herstellung von Komponenten des Exterieurs und der Karosserie ab. Auch einige Produktionstestläufe fanden bereits statt. Dazu zählen beispielsweise die besonderen Werkzeuge für den Spritzguss der Solar-Module sowie dutzende weitere Hartmetallwerkzeuge für die Serienproduktion. Das Unternehmen plant den Bau der ersten Sion-Vorserie Fahrzeuge mit Serienwerkzeugen beim Produktionspartner Valmet Automotive in Finnland in der zweiten Jahreshälfte 2023.

HINWEISE
Reservierungen können nur von Personen vorgenommen werden, die in 27 bestimmten europäischen Ländern ansässig sind. Wir akzeptieren keine Reservierungen von Personen, die in einem anderen Land ansässig sind. Wir akzeptieren auch keine Reservierungen von “U.S. Personen”. Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken.

Diese Pressemitteilung ist weder zur Veröffentlichung noch zur direkten oder indirekten Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) bestimmt. Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht befreit. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten wird mittels eines Prospekts erfolgen, der beim Emittenten erhältlich ist und der detaillierte Informationen über das Unternehmen und die Geschäftsführung sowie Jahresabschlüsse enthält.

Die Berechnung der Solar-Reichweite basiert auf der WLTP-Reichweite und dem Solarertrag des europäischen Marktdurchschnitts, dem Freiland und den Wetterdaten eines typischen meteorologischen Jahres.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Die Begriffe „erwarten“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „planen“, „schätzen“, „anstreben“, „prognostizieren“, „projizieren“, „anvisieren“ und ähnliche Ausdrücke (oder deren Verneinung) kennzeichnen bestimmte dieser zukunftsgerichteten Aussagen. Bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um Aussagen über die Absichten, Einschätzungen oder aktuellen Erwartungen des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten verbunden, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten oder auch nicht eintreten können und dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen gehören unter anderem (i) die Auswirkungen der weltweiten COVID-19-Pandemie auf die Weltwirtschaft, unsere Branche und Märkte sowie unser Geschäft, (ii) Risiken im Zusammenhang mit unserer begrenzten Unternehmensgeschichte, der Einführung unseres Geschäfts und der zeitlichen Planung erwarteter geschäftlicher Meilensteine, einschließlich unserer Fähigkeit, die Entwicklung unserer Fahrzeuge abzuschließen und die Produktion rechtzeitig und im Rahmen des Budgets aufzunehmen, sowie Risiken im Zusammenhang mit künftigen Betriebsergebnissen, (iii) Risiken im Zusammenhang mit unserer unbewiesenen Fähigkeit, Fahrzeuge mit den erwarteten oder angekündigten Spezifikationen einschließlich der Reichweite zu entwickeln und zu produzieren, (iv) Risiken im Zusammenhang mit unserer Fähigkeit, unsere Solartechnologie zu vermarkten, (v) Risiken im Zusammenhang mit der Ungewissheit der prognostizierten Finanzinformationen in Bezug auf unser Geschäft, einschließlich der Umwandlung von Reservierungen in verbindliche Aufträge, (vi) Auswirkungen des Wettbewerbs und des Tempos und der Tiefe der Einführung von Elektrofahrzeugen im Allgemeinen und unserer Fahrzeuge im Besonderen auf unser künftiges Geschäft und (vii) Änderungen der regulatorischen Anforderungen, staatlichen Anreize und Kraftstoff- und Energiepreise. Weitere Informationen zu einigen der Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die sich auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen auswirken könnten, finden Sie in den Berichten des Unternehmens an die U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“), die auf der Website der SEC unter www.sec.gov und auf unserer Website unter ir.sonomotors.com abrufbar sind. Viele dieser Risiken und Ungewissheiten beziehen sich auf Faktoren, die außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens liegen, diese zu kontrollieren oder genau abzuschätzen, wie z. B. die Maßnahmen von Regulierungsbehörden und andere Faktoren. Die Leser sollten sich daher nicht in unangemessener Weise auf diese Aussagen verlassen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.
 


Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Christian Scheckenbach | E-Mail: 

Sono Motors (NASDAQ: SEV) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die globale Mobilität grundlegend zu revolutionieren. Die Mission des Unternehmens ist es, jedes Fahrzeug mit Solarzellen auszustatten. Die bahnbrechende unternehmenseigene Solartechnologie wurde entwickelt, um eine nahtlose Integration in eine Vielzahl von Fahrzeugtypen zu ermöglichen – darunter Busse, LKW und Anhänger. So können Reichweiten erhöht, Kraftstoffkosten gesenkt und CO2-Emissionen reduziert und der Weg für eine klimafreundliche Mobilität bereitet werden.

Der Sion von Sono Motors hat das Potenzial, das weltweit erste preiswerte Solar Electric Vehicle (SEV) für die breite Masse zu werden. Unterstützt von einer starken internationalen Community verzeichnete Sono Motors zum 30. November 2022 rund 21.000 angezahlte Reservierungen für den Sion.