Sono Motors produziert Sion in Schweden

  • Fertigung des ersten in Serie produzierten SEV im ehemaligen SAAB-Werk in Trollhättan.

17. April 2019 – Das erste Serien-Solar Electric Vehicle (SEV) des deutschen Mobilitätsanbieters Sono Motors wird in Schweden gefertigt. Wie Sono Motors heute offiziell bekannt gab, wird die erste Generation des Sion von National Electric Vehicle Sweden (NEVS) am Standort Trollhättan produziert. Das dortige Werk beherbergte die Produktionslinien des traditionsreichen und innovativen Automobilherstellers SAAB. Insgesamt werden in Trollhättan über einen Zeitraum von sieben Jahren zunächst 257.000 Fahrzeuge vom Band laufen. Aufgenommen wird die Produktion im zweiten Halbjahr 2020. Nach der Hochlaufphase sollen jährlich rund 43.000 Sion im Zwei-Schicht-Betrieb gefertigt werden. Produziert wird mit einhundert Prozent erneuerbarer Energie.

„Mit NEVS haben wir den für uns idealen Partner gefunden”, sagt Thomas Hausch, Chief Operating Officer, Sono Motors. „Gemeinsam teilen wir die Vision einer intelligenten und ressourcenschonenden Mobilität. Darüber hinaus schätzen wir die besondere Kompetenz unseres Partners, der langjährige Erfahrung im Bereich traditioneller Automobilentwicklung und -produktion in Kombination mit ausgewiesener Expertise im Bereich Elektromobilität anbieten kann.”

Das innovative Fahrzeugkonzept des Sion repräsentiert bereits heute die Mobilität der Zukunft, deren Ziel es sein muss, die Zahl der Fahrzeuge auf den Straßen durch nachhaltigere und effizientere Nutzung zu reduzieren. Deshalb wird der Sion ab Werk mit integrierten Sharing-Optionen ausgeliefert. Diese ermöglichen es dem Besitzer, über eine von Sono Motors entwickelte mobile Anwendung (Sono App) das Auto selbst, einzelne Fahrten oder auch Energie zu teilen. Über die bi-direktionale Ladefunktion kann der Sion Strom aufnehmen und abgeben, elektrische Geräte autark betreiben oder Energie in andere Fahrzeuge sowie das Stromnetz einspeisen. Durch die vollflächige Solar-Integration können in der Spitze täglich bis zu 35 Kilometer reine und kostenlose Sonnenenergie in die Fahrzeugbatterie geladen werden, deren reguläre WLTP-Reichweite auf 255 Kilometer ausgelegt ist.

Zum Marktstart kommt der Sion in einer Ausstattungsvariante zum Preis von 25.500 Euro auf den Markt. Weitere Fahrzeugmodelle auf der Plattform des Fahrzeugs sind geplant. 

Seit der Vorstellung der Prototypen im Sommer 2017 geht das Sono Motors Team in ganz Europa auf Probefahrten-Roadshows. Anlässlich der Zusammenarbeit mit NEVS wird die nächste Roadshow in Schweden stattfinden. Derzeit liegen Sono Motors rund 9.800 angezahlte Reservierungen für den Sion vor.


Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Christian Scheckenbach | Mobil: +49 176 18050132 | E-Mail: 

Sono Motors hat es sich zur Mission gemacht, ein Mobilitätssystem zu entwickeln, das die Vorteile des Sharing-Modells mit denen von Elektrofahrzeugen und der Solarzellentechnologie kombiniert. Dazu arbeitet das Team aus erfahrenen Spezialist:innen an einem zukunftsorientierten Elektroauto für den täglichen Gebrauch mit integrierten Solarzellen und innovativen Mobility Services – dem Sion. Die nahtlos in die Karosserie eingearbeitete Solartechnologie und die Mobilitätsdienste bieten Nutzer:innen Zugang zu sauberer Energie, die durch reine Sonnenkraft erzeugt wird und CO2-Emissionen senkt. 

Seit seiner Gründung im Jahr 2016 ist Sono Motors kontinuierlich gewachsen und beschäftigt inzwischen über 200 Mitarbeitende. Das Team besteht aus aufstrebenden Nachwuchskräften und internationalen Branchenprofis, darunter ehemalige Mitarbeitende von BMW, Nissan, Chrysler, Daimler, Audi, Volkswagen, Siemens, Mozilla, Sixt, FlixBus und mytaxi. Durch Funding und Reservierungen hat das Unternehmen seit seiner Gründung bereits rund 100 Mio. EUR eingenommen. 2017 hat Sono Motors der Öffentlichkeit seinen ersten Prototypen vorgestellt. Seitdem haben 14.000 Menschen das Fahrzeug reserviert und angezahlt. 2018 bekam Sono Motors das Label Solar Impulse Foundation der Solar Impulse Foundation verliehen. Im Januar 2020 schloss das Unternehmen eine der größten Crowdfunding-Kampagnen Europas mit Erfolg ab.
 
Mit dem Sion möchte Sono Motors eine disruptive, aber gleichzeitig auch bezahlbare Technologie auf den Markt bringen, damit jeder Einzelne einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann. Die Sono Solartechnologie setzt statt traditionellem Lack auf proprietäre, in die Karosserie integrierte Solarzellen, die sich an die verschiedensten Anwendungsfälle anpassen lassen. Im Sion sorgen die eingearbeiteten Solarzellen ergänzend zur Batterieladung für im Schnitt 112 km (bis zu 245 km maximal) zusätzliche Reichweite pro Woche. Zum für das erste Halbjahr 2023 geplanten Produktionsstart wird der Sion voraussichtlich die geringsten Gesamtbetriebskosten (TCO) seiner Kategorie aufweisen.