Sono Motors: Solarauto „Sion” auf Probefahrten-Tour durch Deutschland

Aufgrund großer Nachfrage: 17 Stopps in ganz Deutschland mit dem Elektroauto Sion.

München, den 15.05.2018 – Sono Motors, ein von drei Münchnern gegründetes Automobilunternehmen, geht ab 15. Mai mit seinem innovativen und familienfreundlichen Solarauto Sion auf deutschlandweite Probefahrten-Tour. In 17 Städten wird der Kompakt-Van für Probefahrten zur Verfügung stehen.

Der Sion ist ein sich selbstladendes Elektroauto mit integrierten Solarzellen in der Karosserie, die täglich bis zu 30 Kilometer rein durch die Sonne in die Batterie einspeisen. Dank einer alltagsnahen Batterie-Reichweite von 255 km nach WLTP-Standard, einem Kaufpreis von 16.000 Euro (ohne Batterie) und integrierten Sharing-Funktionen soll das Fahrzeug besonders Familien und City-Pendler ansprechen. Laut Sono Motors liegen bereits mehr als 4.000 bezahlte Fahrzeug-Reservierungen vor.

„Eine Woche vor Start der Tour hatten sich bereits mehr als zweieinhalbtausend Menschen für eine Probefahrt registriert”, erklärt Anne-Sophie Scharrer, Tour-Managerin bei Sono Motors. „Die Nachfrage nach weiteren Testfahrten in Deutschland ist nach unserer Tour durch Italien, Österreich und die Schweiz extrem gestiegen.”

„Das zeigt uns, wie stark das Interesse an einer alltagstauglichen und ressourcenschonenden Mobilität hierzulande wächst”, sagt Navina Pernsteiner, Mitbegründerin des jungen Unternehmens aus München.

„Wir wollen Elektromobilität alltagstauglich machen und uns für eine klimafreundliche und ressourcenschonende Art der Fortbewegung einsetzen. Es wird Zeit in diesem Bereich endlich etwas zu bewirken. Preis, Reichweite und Alltagstauglichkeit sind aus unserer Sicht die wichtigsten Kriterien hierfür.”

Ob der Sion diese Kriterien ausreichend erfüllt, kann ab 15. Mai jeder für sich herausfinden. Denn dann startet die Deutschland-Tour mit 17 Stopps in Friedrichshafen am Bodensee. Auf der Webseite von Sono Motors kann man sich hierzu anmelden.

Die Termine im Überblick:

Friedrichshafen (15. - 16.05.2018), Freiburg (17. - 18.05.2018), Ludwigsburg (19. - 20.05.2018), Mannheim (21. - 22.05.2018), Limburg an der Lahn (23. - 24.05.2018), Köln (25. - 26.05.2018), Gelsenkirchen (27. - 28.05.2018), Oldenburg (29. - 30.05.2018), Enge-Sande (02. - 03.06.2018), Lübeck (04. - 05.06.2018), Potsdam (06. - 07.06.2018), Leipzig (08. - 09.06.2018), Erfurt (10. - 11.06.2018), Würzburg (12. - 13.06.2018), Ulm (14. - 15.06.2018), Kempten (16. - 17.06.2018) und Regensburg (18. - 19.06.2018).


Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Jutta Frisch.
Kontakt:

Sono Motors hat es sich zur Mission gemacht, ein Mobilitätssystem zu entwickeln, das die Vorteile des Sharing-Modells mit denen von Elektrofahrzeugen und der Solarzellentechnologie kombiniert. Dazu arbeitet das Team aus erfahrenen Spezialistinnen und Spezialisten an einem zukunftsorientierten Elektroauto für den täglichen Gebrauch mit integrierten Solarzellen und innovativen Mobility Services – dem Sion. Die nahtlos in die Karosserie eingearbeitete Solartechnologie und die Mobilitätsdienste bieten Nutzern Zugang zu sauberer Energie, die durch reine Sonnenkraft erzeugt wird und CO2-Emissionen senkt. 

Seit seiner Gründung im Jahr 2016 ist Sono Motors kontinuierlich gewachsen und beschäftigt inzwischen mehr als 140 Mitarbeitende. Das Team besteht aus aufstrebenden Nachwuchskräften und internationalen Branchenprofis, darunter ehemalige Mitarbeitende von BMW, Nissan, Chrysler, Daimler, Audi, Volkswagen, Siemens, Mozilla, Sixt, FlixBus und mytaxi. Durch Funding und Reservierungen hat das Unternehmen seit seiner Gründung bereits rund 100 Mio. EUR eingenommen. 2017 hat Sono Motors der Öffentlichkeit seinen ersten Prototypen vorgestellt. Seitdem haben 13.000 Menschen das Fahrzeug reserviert und angezahlt. 2018 bekam Sono Motors das Label Solar Impulse Foundation der Solar Impulse Foundation verliehen. Im Januar 2020 schloss das Unternehmen eine der größten Crowdfunding-Kampagnen Europas mit Erfolg ab. 

Mit dem Sion möchte Sono Motors eine disruptive, aber gleichzeitig auch bezahlbare Technologie auf den Markt bringen, damit jeder Einzelne einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann. Die Sono Solartechnologie setzt statt traditionellem Lack auf proprietäre, in die Karosserie integrierte Solarzellen, die sich an die verschiedensten Anwendungsfälle anpassen lassen. Im Sion sorgen die eingearbeiteten Solarzellen ergänzend zur Batterieladung für bis zu 245 km (im Schnitt 112 km) zusätzliche Reichweite pro Woche. Zum für das erste Halbjahr 2023 geplanten Produktionsstart wird der Sion voraussichtlich die geringsten Gesamtbetriebskosten (TCO) seiner Kategorie aufweisen.