Sono Motors und CHEREAU unterzeichnen Vertrag und steigen in den Markt für solarbetriebene Kühlauflieger ein

  • Solartechnologie soll Kühlauflieger mit bis zu 9,8 Kilowatt-Peak versorgen, ca. 3.400 Liter Kraftstoff einsparen und lokale CO2-Emissionen um ca. 9 Tonnen pro Jahr und Fahrzeug senken

  • Sono Motors und CHEREAU S.A.S. kündigen gemeinsame Produktion eines ersten Solaraufliegers mit 58,9 m² Solarfläche an

  • Solarauflieger wird auf IAA Transportation 2022 präsentiert und für die Evaluierung der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit einer maßgeschneiderten Solarlösung für Serienfahrzeuge genutzt

  • Bedingt durch die stetig wachsende Nachfrage nach Transportlösungen für medizinische Produkte, Tiefkühlartikel und Fast Food, wird ein erhebliches Wachstum im Kühlaufliegermarkt erwartet

München, 1. Juni 2022 – Sono Motors, das Unternehmen, das die Zukunft des solarbetriebenen Transports revolutionieren möchte, steigt mit seiner proprietären Sono Solartechnologie in den Wachstumsmarkt für Kühlauflieger ein - um den globalen Treibhausgasausstoß weiter zu senken. Das Unternehmen unterzeichnete hierzu einen Vertrag mit The Reefer Group, einem international führenden Hersteller von Kühlaufbauten, und erweitert damit den Kreis seiner Partner im Solargeschäft auf mehr als 17 weltweit. Im Rahmen der Zusammenarbeit plant Sono Motors gemeinsam mit CHEREAU S.A.S., einer französischen Tochter von The Reefer Group, die Ausstattung eines ersten Kühlanhängers zur umfangreichen Untersuchung und weiteren Evaluierung der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit einer maßgeschneiderten Solarlösung für Serienfahrzeuge. Die Solar-Integration soll das Kühlaggregat des Anhängers mit zusätzlich 9,8 Kilowatt-Peak versorgen, was zu einer Kraftstoffeinsparung von etwa 3.400 Litern (bis zu 8.475 unter Spitzenbedingungen) führen kann und das Potenzial bietet, die lokalen CO2-Emissionen um etwa 9 Tonnen pro Jahr und Fahrzeug zu reduzieren, im Vergleich zu Aufliegern mit dieselbetriebenen Kühlungen.*

„Diese Partnerschaft ist ein großer Schritt für Sono Motors, da wir damit eine völlig neue Branche für den Einsatz unserer extrem flexiblen, proprietären Sono Solartechnologie erschließen. Wir bieten eine leichte und anpassbare Plattform, die sich ideal für den Einsatz in Kühlaufliegern eignet. Kunden im Transportgewerbe können so in ihrer gesamten Fahrzeugflotte sowohl Kosten als auch Emissionsausstoß senken. Wir freuen uns sehr, mit einem in der Branche so hoch angesehenen Partner wie CHEREAU zusammenarbeiten zu dürfen und gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft gestalten zu können“, so Laurin Hahn, Mitgründer und CEO von Sono Motors. „Wir blicken gespannt auf die neuen Chancen, die aus dieser Partnerschaft entstehen können.“

„Die Solar-Integration von Sono Motors ist die perfekte Lösung für unsere Auflieger. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Sono Motors an einem Prototyp für unsere Demo-Flotte nachhaltiger Kühlauflieger zu arbeiten. Damit bringen wir Nachhaltigkeit und Emissionsreduktion im Transportgewerbe einen entscheidenden Schritt nach vorne“, sagt Damien Destremau, CEO bei The Reefer Group und CHEREAU.

Premiere des Solaraufliegers bei der IAA Transportation 2022

Sono Motors wird Dach- und Seitenflächen eines bestehenden CHEREAU-Aufliegers mit insgesamt 54 Solarmodulen ausstatten. Zum Einsatz kommt hierfür der VaPV-Prozess (kurz für vehicle applied photovoltaic oder fahrzeugangewandte Photovoltaik), der speziell für Fahrzeugaufbauten wie beispielsweise den Kühlauflieger von CHEREAU entwickelt wurde. Die hocheffizienten, speziell für den Einsatz auf Fahrzeugen entwickelten Solarmodule bedecken dabei eine Gesamtfläche von 58,9 m2 und erzeugen eine Spitzenleistung von bis zu 9,8 Kilowatt-Peak. Der erzeugte Solarstrom wird über die Ladung der Batterie zum Betrieb der Kühleinheit genutzt. Potenziell können somit circa 3.400 Liter Kraftstoff eingespart und der lokale CO2-Ausstoß um circa 9 Tonnen pro Jahr und Fahrzeug verringert werden – im Vergleich zu Aufliegern mit dieselbetriebenen Kühlungen. Der sogenannte CO2-Rucksack des Solaraufliegers – beispielsweise Emissionen, die in der Produktion verursacht werden – beträgt einmalig ca. 6,5 Tonnen CO2 und kann nach einer kurzen Laufzeit von unter einem Jahr bereits ausgeglichen werden. Die erstmalige Vorstellung des Aufliegers ist für die IAA Transportation 2022 in Hannover geplant. Im Anschluss sollen eingehende Tests in einem mehrmonatigen Feldversuch bei einem CHEREAU-Kunden in Frankreich folgen. Mittels dieser Tests sollen auch die Zahlen zum Energieertrag und zur Kraftstoffeinsparung validiert werden, die derzeit auf internen Berechnungen und Annahmen zu Wetter und Systemeffizienz basieren.

Solartechnologie optimiert für die Serienintegration

Sono Motors entwickelt seine einzigartige Solartechnologie für die Serienproduktion von Solarkühlaufliegern. Mit Hilfe dieser innovativen Technologie lassen sich Energieeinsparungen von bis zu 80 % gegenüber Dieselbetrieb realisieren.*

Ausgezeichnetes Marktpotenzial für Solartechnologie in Kühlaufliegern

Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage nach Transportlösungen für medizinische Produkte, Tiefkühlartikel und Fast Food wird im Kühlaufliegermarkt ein erhebliches Wachstum erwartet. Zudem ist die Branche steigenden Kraftstoffpreisen und sich verschärfendem Preisdruck ausgesetzt. Mit seiner effizienten Solartechnologie steuert Sono Motors den ansteigenden Kraftstoffpreisen und den zunehmenden CO2-Emissionen gegen.

Sono Solar – die Solarsparte von Sono Motors – ist ein Full-Service-Anbieter für Solar-Integration in Fahrzeugen. Die Mission von Sono Motors ist es, jedes Fahrzeug mit Solarzellen auszustatten. Die Solartechnologie wurde entwickelt, um eine nahtlose Integration in alle Fahrzeugarten zu ermöglichen, den Ausstoß von CO2-Emissionen zu verringern und damit den Weg für klimafreundliche Mobilität zu ebnen. Die Technologie von Sono eignet sich sowohl für die Integration in bestehende Fahrzeuge als auch für die produktionsreife Entwicklung und Integration in neue Fahrzeuge während der Produktionsphase. Bekannt durch seine polymerbasierte Solartechnologie entwickelt Sono Motors verschiedenste Technologielösungen für unterschiedliche Fahrzeugarchitekturen, z. B. für Lkws, Anhänger, Kleintransporter oder Busse.

Sono Motors hat bereits über 17 Verträge mit Unternehmen wie MAN, easymile und der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) unterzeichnet. Die Komplettlösungen von Sono Solar umfassen ein Konzept mit den zugehörigen Solarmodulen, die Leistungselektronik, Telematik und Daten, die mechanische und elektrische Integration sowie After-Sales-Leistungen und Service.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Die Wörter "erwarten", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "schätzen", "anstreben", "prognostizieren", "hochrechnen", "anstreben", "werden" und ähnliche Ausdrücke (oder deren Verneinung) kennzeichnen bestimmte dieser zukunftsgerichteten Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind Aussagen über die Absichten, Überzeugungen oder aktuellen Erwartungen der Gesellschaft. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten verbunden, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten können oder auch nicht, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen gehören unter anderem (i) die Auswirkungen der weltweiten COVID-19-Pandemie auf die Weltwirtschaft, unsere Branche und Märkte sowie unser Geschäft, (ii) Risiken im Zusammenhang mit unserer begrenzten Unternehmenshistorie, den Aufbau unserer Tätigkeit und der zeitlichen Planung erwarteter Unternehmensmeilensteine, einschließlich unserer Fähigkeit, die Entwicklung unserer Fahrzeuge abzuschließen und die Produktion rechtzeitig und im Rahmen des Budgets aufzunehmen, sowie Risiken im Zusammenhang mit künftigen Ergebnissen der Geschäftstätigkeit, (iii) Risiken im Zusammenhang mit unserer unerwiesenen Fähigkeit, Fahrzeuge zu entwickeln und zu produzieren, die den erwarteten oder angekündigten Spezifikationen einschließlich der Reichweite entsprechen, (iii) Risiken in Bezug auf unsere unerwiesene Fähigkeit, Fahrzeuge zu entwickeln und zu produzieren, die den erwarteten oder angekündigten Spezifikationen entsprechen, einschließlich der Reichweite, und Risiken in Bezug auf die erforderliche Finanzierung, (iv) Risiken in Bezug auf unsere Fähigkeit, unsere Solartechnologie zu vermarkten, (v) Risiken in Bezug auf die Ungewissheit der erwarteten Finanzinformationen in Bezug auf unser Geschäft, einschließlich der Umwandlung von Reservierungen in verbindliche Bestellungen, (vi) Auswirkungen des Wettbewerbs und des Tempos und des Umfangs der Einführung von Elektrofahrzeugen im Allgemeinen und unserer Fahrzeuge im Besonderen auf unser zukünftiges Geschäft und (vii) Änderungen der regulatorischen Anforderungen, staatlichen Anreize und Kraftstoff- und Energiepreise. Weitere Informationen zu einigen der Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die sich auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen auswirken könnten, finden Sie unter der Überschrift "Risikofaktoren" in unserem Jahresbericht, Form 20-F, der am 19. April 2022 bei der U.S. Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereicht wurde. Diese Faktoren können in unseren anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen aktualisiert werden, die auf der Website der SEC unter www.sec.gov und auf unserer Website unter ir.sonomotors.com verfügbar sind. Viele dieser Risiken und Ungewissheiten beziehen sich auf Faktoren, die außerhalb der Möglichkeiten der Gesellschaft liegen, sie zu kontrollieren oder genau abzuschätzen, wie z.B. die Maßnahmen von Regulierungsbehörden und andere Faktoren. Lesende sollten sich daher nicht in unangemessener Weise auf diese Aussagen verlassen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt die Gesellschaft keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

* Basierend auf internen Berechnungen und Annahmen zu Wetter und Systemeffizienz.

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Christian Scheckenbach | E-Mail: 

Sono Motors (NASDAQ: SEV) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die globale Mobilität grundlegend zu revolutionieren. Die Mission des Unternehmens ist es, jedes Fahrzeug mit Solarzellen auszustatten. Die bahnbrechende unternehmenseigene Solartechnologie wurde entwickelt, um eine nahtlose Integration in eine Vielzahl von Fahrzeugtypen zu ermöglichen – darunter Busse, LKW und Anhänger. So können Reichweiten erhöht, Kraftstoffkosten gesenkt und CO2-Emissionen reduziert und der Weg für eine klimafreundliche Mobilität bereitet werden.

Der Sion von Sono Motors hat das Potenzial, das weltweit erste preiswerte Solar Electric Vehicle (SEV) für die breite Masse zu werden. Unterstützt von einer starken internationalen Community verzeichnete Sono Motors zum 1. September 2022 mehr als 20.000 angezahlte Reservierungen für den Sion.