Sono Motors erreicht 10.000 Reservierungen für erstes Serien-SEV Sion

Zahl kostenpflichtiger Reservierungen seit Juni 2018 verdoppelt. Derzeitige Reservierungen entsprechen einem Umsatz von 214 Millionen Euro.

München, 8. Mai 2019 – Wie der Mobilitätsanbieter Sono Motors heute bekannt gab, liegen dem Unternehmen über ein Jahr vor Produktionsstart europaweit bereits 10.000 angezahlte Reservierungen vor. Damit hat sich die Zahl der Kaufinteressenten für das erste in Serie produzierte SEV (Solar Electric Vehicle) seit Juni des letzten Jahres verdoppelt. Rund 87 Prozent dieser Reservierungen entfallen auf die DACH-Region, insgesamt verteilen sie sich auf mehr als 20 Länder weltweit. Die überwiegende Zahl dieser Kaufinteressenten sind Privatpersonen und nicht gewerbliche Kunden oder Vertriebspartner.

Neben Preis, Reichweite und Ladeinfrastruktur, den in der Wahrnehmung von Verbrauchern größten Hürden der Elektromobilität, adressiert das zukunftsweisende Konzept des SEV vor allem die Themen Klima- und Ressourcenschutz sowie die notwendige Reduktion von Fahrzeugen. Denn weltweit wurden seit 2017 jährlich rund 79 Millionen Neufahrzeuge zugelassen. Durch integrierte Sharing-Optionen in der Serienausstattung kann ein Sion potenziell im Durchschnitt 15 Autos ersetzen und damit einen signifikanten Beitrag zur Lösung dieses Problems leisten.

„Mit der Reservierung des Sion haben zehntausend Menschen ein klares Zeichen für eine klimaschonende und nachhaltige Mobilität gesetzt", sagt Jona Christians, CEO und Gründer von Sono Motors. „Der Wunsch nach einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt verbindet uns mit diesen Menschen. Wir stehen für eine Welt, in der jedes Fahrzeug elektrisch fährt und geteilt wird. Das ist die Vision, die uns antreibt”.

Der Gedanke gemeinsam mit anderen Veränderungen anzustoßen, ist untrennbar mit Sono Motors verbunden. Das Unternehmen ermöglicht der Community über Crowdinvesting bis heute die Beteiligung am Unternehmen und damit auch am Wachstum und Erfolg von Sono Motors. Community Feedback ersetzt traditionelle Marktforschung und fließt in die Fahrzeugentwicklung ein. Darüber hinaus erhalten Kaufinteressenten in Community Votings die Möglichkeit, über Designmerkmale und Ausstattung des Fahrzeugs zu entscheiden, unter anderem über die Fahrzeug- und Felgenfarbe, Lademöglichkeiten oder die Anzahl der Sitze im Fahrzeug. Auf europaweiten Testfahrt-Touren konnten Interessenten die ersten Prototypen des Sion hautnah erleben und Sono Motors im direkten Austausch kennenlernen.

Gefertigt wird das Auto vom SAAB-Nachfolgeunternehmen National Electric Vehicle Sweden (NEVS) in Schweden. Die Produktion erfolgt ausschließlich mit erneuerbarer Energie und soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 beginnen.
 


Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Jutta Frisch.
Kontakt:

Sono Motors hat es sich zur Mission gemacht, ein Mobilitätssystem zu entwickeln, das die Vorteile des Sharing-Modells mit denen von Elektrofahrzeugen und der Solarzellentechnologie kombiniert. Dazu arbeitet das Team aus erfahrenen Spezialistinnen und Spezialisten an einem zukunftsorientierten Elektroauto für den täglichen Gebrauch mit integrierten Solarzellen und innovativen Mobility Services – dem Sion. Die nahtlos in die Karosserie eingearbeitete Solartechnologie und die Mobilitätsdienste bieten Nutzern Zugang zu sauberer Energie, die durch reine Sonnenkraft erzeugt wird und CO2-Emissionen senkt. 

Seit seiner Gründung im Jahr 2016 ist Sono Motors kontinuierlich gewachsen und beschäftigt inzwischen mehr als 140 Mitarbeitende. Das Team besteht aus aufstrebenden Nachwuchskräften und internationalen Branchenprofis, darunter ehemalige Mitarbeitende von BMW, Nissan, Chrysler, Daimler, Audi, Volkswagen, Siemens, Mozilla, Sixt, FlixBus und mytaxi. Durch Reservierungen und Funding hat das Unternehmen seit seiner Gründung bereits rund 100 Mio. EUR eingenommen. 2017 hat Sono Motors der Öffentlichkeit seinen ersten Prototypen vorgestellt. Seitdem haben 13.000 Menschen das Fahrzeug reserviert und angezahlt. 2018 bekam Sono Motors das Label Solar Impulse Efficient Solution der Solar Impulse Foundation verliehen. Im Januar 2020 schloss das Unternehmen eine der größten Crowdfunding-Kampagnen Europas mit Erfolg ab. 

Mit dem Sion möchte Sono Motors eine disruptive, aber gleichzeitig auch bezahlbare Technologie auf den Markt bringen, damit jeder Einzelne einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann. Die Sono Solartechnologie setzt statt traditionellem Lack auf proprietäre, in die Karosserie integrierte Solarzellen, die sich an die verschiedensten Anwendungsfälle anpassen lassen. Im Sion sorgen die eingearbeiteten Solarzellen ergänzend zur Batterieladung für bis zu 245 km (im Schnitt 112 km) zusätzliche Reichweite pro Woche. Zum für das erste Halbjahr 2023 geplanten Produktionsstart wird der Sion voraussichtlich die geringsten Gesamtbetriebskosten (TCO) seiner Kategorie aufweisen.