Sono Motors tritt als erster Elektro­fahrzeug­hersteller der Fair Cobalt Alliance bei

  • Die Fair Cobalt Alliance ist eine Initiative zur Verbesserung der Bedingungen im Kobalt-Kleinbergbau in der Demokratischen Republik Kongo.

24. August 2020 – Sono Motors tritt als erster Elektrofahrzeughersteller der Fair Cobalt Alliance bei, einer Initiative zur Förderung von gerechter abgebautem Kobalt im Kleinbergbau in der Demokratischen Republik Kongo. Das Unternehmen sieht sich als Botschafter der Initiative und hat ein Mitspracherecht bei Entscheidungen über die Umsetzung von Maßnahmen im Projektgebiet. Durch die Unterstützung der Allianz möchte das Unternehmen mittelfristig die Transparenz in der Kobaltlieferkette für das eigene Solar Electric Vehicle, Sion, erhöhen und langfristig gerechteres Kobalt in die eigene Lieferkette integrieren.

Die Fair Cobalt Alliance wurde von den Unternehmen Fairphone, Signify, Huayou Cobalt und The Impact Facility ins Leben gerufen und verfolgt in enger Zusammenarbeit mit der kongolesischen Regierung und Zivilbevölkerung drei konkrete Ziele:

  1. Förderung von verantwortungsvoll abgebautem Kobalt, durch die Schaffung von sicheren und umweltverträglichen Standorten sowie durch Professionalisierung des unabhängigen Kleinbergbaus. 
  2. Etablierung von vertrauenswürdigen Kontroll- und Überwachungsmechanismen und Zugang zu Bildung, um Kinder aus den Minen fernzuhalten und so Kinderarbeit in den Lieferketten effektiv zu unterbinden.
  3. Bekämpfung der Armut der vom Kobaltabbau abhängigen Familien, durch die Unterstützung von Projekten, die auf die Schaffung einer nachhaltigen Lebensgrundlage, bspw. durch Förderung von Bildung, Landwirtschaft oder Unternehmertum abzielen.

„Als Elektrofahrzeughersteller, dessen klares Ziel es ist, Mobilität noch umweltfreundlicher und fairer zu gestalten, liegt es in unserer Verantwortung, dass wir uns auch mit den Kehrseiten der Batterietechnologie auseinandersetzen. Mit der Fair Cobalt Alliance setzen wir am Ursprung des Problems an und fördern einen verantwortungsvollen Abbau von Kobalt, das ein essentieller Bestandteil von Elektroautobatterien ist. Es ist Teil der Vision von Sono Motors eine Vorbildrolle einzunehmen, sodass andere Unternehmen der Mobilitätsbranche diesem Beispiel folgen können,” sagt Jona Christians, CEO und Co-Gründer von Sono Motors.

Neben Sono Motors treten heute auch die Unternehmen Glencore und Lifesaver der Allianz bei. Die ausführliche Pressemitteilung zur Fair Cobalt Alliance ist nachstehend zum Download verfügbar.


Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Christian Scheckenbach | Mobil: +49 176 18050132 | E-Mail: 

Sono Motors hat es sich zur Aufgabe gemacht, die globale Mobilität grundlegend zu revolutionieren. Die Mission des Unternehmens ist es, jedes Fahrzeug mit Solarzellen auszustatten. Die unternehmenseigene Solartechnologie wurde entwickelt, um eine nahtlose Integration in alle Fahrzeugtypen zu ermöglichen, CO2-Emissionen zu reduzieren und den Weg für eine klimafreundliche Mobilität zu ebnen.

Mit dem Sion entwickelt Sono Motors das weltweit erste Solar Electric Vehicle (SEV) für die breite Masse. Unterstützt von einer starken Community konnte Sono Motors bereits mehr als 14.000 angezahlte Reservierungen für den Sion verzeichnen. Diese Fahrzeuge werden im Rahmen einer Auftragsfertigung hergestellt. Die Auslieferung an die Kunden soll in der ersten Hälfte des Jahres 2023 beginnen.

Die einzigartige Solartechnologie wird für den Einsatz in weiteren Fahrzeugen wie Bussen, Anhängern, Lastwagen, Wohnmobilen, Zügen und Booten auch an andere Hersteller lizenziert.

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen und seine Produkte unter sonomotors.com.