Endlich wieder auf Tour! Wir geben ein Update zur weiteren Strategie 2020

Von Sono Motors

21. August 2020

Mit einer Menge Updates zum aktuellen Entwicklungsstand im Gepäck haben Jona, Laurin und ein Teil des Sono Teams Köln und Hamburg besucht. Berlin als dritte und letzte Stadt der Tour folgt heute. Wir haben uns, wie immer, riesig gefreut euch zu sehen und eure Fragen, Ideen und Meinungen zu hören. Wegen der Beschränkungen durch die Pandemie konnten wir leider nur einen sehr kleinen Teil von euch vor Ort begrüßen und haben deshalb im Folgenden die wichtigsten Punkte der Tour zusammengefasst. Am Ende des Beitrags findet ihr außerdem ein Video von unserer Veranstaltung in Köln.

Mit dem erfolgreichen Abschluss unserer Community-Funding Kampagne sind wir stark in das Jahr 2020 gestartet und durch eure Unterstützung in der Entwicklung des Sion ein großes Stück weitergekommen. Der Prototypenbau mit unserem Partner Roding Automobile konnte termingerecht starten und ist bereits in vollem Gang. Zeitgleich hat die Corona-Pandemie viele Prozesse in der Automobilindustrie sowie in der Finanzwelt verlangsamt. Um die weitere Entwicklung des Sion optimal auszurichten, haben auch wir auf die veränderten Rahmenbedingungen reagiert und unsere Strategie für das Jahr 2020 angepasst. 

Voller Fokus auf den Bau der neuen Prototypen

Noch Ende diesen Jahres werden wir der Welt eine neue Prototypen-Generation des Sion vorstellen. Zur Fertigung des Prototypen bei unserem Partner Roding hatten wir vor kurzem in unserem Blog berichtet. Der Fokus liegt dabei auf dem „Look & Feel“ und der Fahrweise, um euch ein möglichst gutes Gefühl für das Serienfahrzeug vermitteln zu können. Schlüsselkomponenten, wie etwa der E-Antrieb von unserem Partner Continental, werden in dieser Generation bereits verbaut sein. Wir stecken bereits mitten in der Vorbereitung für das Release Event.

„Für uns als Autohersteller ist die visuelle Präsentation von Fortschritten enorm wichtig – um Investoren zu überzeugen und weitere Reservierungen generieren zu können. Deshalb konzentrieren wir uns im verbleibenden Jahr stark auf das Prototypenprogramm. Zusätzlich legen wir einen Fokus auf das Testing zentraler Komponenten der Fahrzeugentwicklung und die weitere Entwicklung unserer Alleinstellungsmerkmale, wie etwa die Solar Integration und unsere Mobility Services,“ erklärt unser Co-Gründer Jona während unserer Tour. Übrigens ist auch eine erneute Probefahrten-Tour in Planung.

Update zu Testing, Solar Integration und Mobility Services

Die Tests auf unseren Prüfständen, auch Benches genannt, laufen bereits. Dort testen wir zum Beispiel den Elektromotor, die Batterie, das Kühlsystem und die Klimaanlage sowie das Infotainment System und prüfen, wie diese mit den anderen Fahrzeugkomponenten interagieren. Diese Tests sind besonders im Hinblick auf das Serienfahrzeug von Bedeutung und liefern uns bereits jetzt wertvolle Erkenntnisse für den Serienprototypen.

Während der Tour haben wir ebenfalls unsere aktuellsten Fortschritte zur Solar Integration sowie der Mobility Services App präsentiert. In beide Bereiche werden wir euch in den nächsten Wochen und Monaten detaillierte Einblicke liefern und mit spannenden Neuigkeiten versorgen. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack: unser ViPV Team wird in den kommenden Wochen die Werkzeugkonstruktion für das erste maßstabsgetreue Teil der Solar Integration produzieren. Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein unserer Serienentwicklung. Es handelt sich dabei um das Werkzeug zur Fertigung des vorderen Daches, das wie alle anderen Karosserieteile des Sion mit Solarzellen ausgestattet sein wird. 

Besonders die Solar Integration weckt auch immer mehr Interesse in der Branche. Die innovative Technologie ermöglicht eine Integration von Solarzellen in die unterschiedlichsten Fahrzeuge über den Sion hinaus. Wir sind bereits in ersten Gesprächen.

Aber auch unsere eigens entwickelte Mobilitäts-Applikation nimmt immer weiter seine finale Form und Funktionalität an. Wir arbeiten aktuell an der Integration in unseren Prototypen, den wir dieses Jahr präsentieren werden. Der Fokus wird dabei auf der Carsharing-Funktion liegen, aber auch auf dem sogenannten Ridepooling, also der Mitnahme weiterer Insassen. Unser Energy Services Team arbeitet derweil in enger Abstimmung mit unserem Mobility Services Team an der Umsetzung des Powersharing, das später ebenfalls über die App steuerbar sein wird.

Angepasste Strategie 2020

Auf strategischer Ebene hat uns das Thema Corona in diesem Jahr natürlich ebenfalls sehr beschäftigt. Die Pandemie hat die Automobilindustrie auf den Kopf gestellt. Um auf die Folgen, wie die Kurzarbeit bei einigen unserer Zulieferer, optimal eingehen zu können und dennoch die Weiterentwicklung des Sion effektiv voranzutreiben, haben wir unseren strategischen Fokus für das restliche Jahr neu ausgerichtet. Um Kosten zu reduzieren, hatten wir bereits vor einigen Monaten beschlossen, die Anzahl unserer geplanten Prototypen-Fahrzeuge von vier auf zwei zu verringern. Bis zum Ende des Jahres werden wir unsere Ausgaben weiter prüfen und reduzieren, während sich die Märkte wieder stabilisieren und von Corona erholen können. Das betrifft zum Beispiel besonders kostenintensive Posten in der Fahrzeugentwicklung.

Ausgenommen davon sind Tests, wie etwa zur Validierung der Solar Integration sowie die Arbeit an den technischen Prüfständen. Durch diese Anpassungen stellen wir sicher, dass die Gelder aus der Community-Funding Kampagne verantwortlich und nachhaltig investiert werden: in die interne Entwicklung, das Prototypenprogramm, die Solar Integration, das bidirektionale Laden und die Mobilitätsdienstleistungen. 

Wie Corona sich entwickeln wird, bleibt offen. Wir gehen jetzt in eine Konsolidierungsphase, in der wir den Status quo aller Bereiche der Fahrzeugentwicklung nochmal im Detail prüfen, um potenzielle Auswirkungen auf den Serienstart möglichst zu vermeiden und die Serienproduktion, wie geplant, starten zu können.

Wir nutzen 2020 außerdem für eine interne Neuausrichtung, die uns schon heute auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten wird. Der Aufbau einer Organisation mit flachen Strukturen bei einem stark wachsendem Team ist seit Anfang diesen Jahres bereits in vollem Gang. Unser Ziel: die Förderung von Agilität und Flexibilität durch selbstorganisierte Teams.

Sono Beirat – eure Stimme zählt

Wir haben uns außerdem dazu entschieden einen Beirat zu gründen. Unser Ziel ist es, Branchenexperten zusammenzubringen, die Sono Motors künftig bei strategischen Entscheidungen beratend zur Seite stehen werden. Ein Sitz soll dabei auch an ein Community-Mitglied vergeben werden. Wie ihr euch für den Sitz im Beirat bewerben könnt, werden wir euch in den nächsten Wochen vorstellen. Wir stecken noch mitten in den Vorbereitungen, konnten es aber kaum erwarten, diese Neuigkeit mit euch zu teilen.

Die Vorfreude steigt, der Release der neuen Fahrzeuge rückt näher. Dann werden wir hoffentlich viele von euch wieder persönlich treffen können. Wir hoffen, ihr seid gespannt auf die neuen Prototypen und freut euch genauso wie wir.

Immer auf dem aktuellen Stand

Über RSS-Feeds und unseren Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden und sorgen dafür, dass du immer auf dem neusten Stand bist, wenn es um Sono Motors und den Sion geht.

Newsletter abonnieren

Wähle einen RSS-Feed

Sono Motors – Blogbeiträge

https://sonomotors.com/de/blog/feed/
RSS Feed

Sono Motors – Pressemitteilungen

https://sonomotors.com/de/press/feed/
RSS Feed

Sono Motors – Alle Beiträge

https://sonomotors.com/de/news/feed/
RSS Feed